Ausgezeichneter Innovationstreiber

Ausgezeichneter Innovationstreiber
«Gutes Design bedeutet Problemlösung, und das Projekt Giruno taugt geradezu als Schulbeispiel für diesen alten, leider oft missachteten Grundsatz der Gestaltung»
nose on facebook nose on instagram nose on pinterest

07. Nov. 2018

Project
site

Bei der Verleihung des Designpreis Schweiz am 3. November ist der Hochgeschwindigkeitszug Giruno mit dem Design Leadership Prize im Fokusthema Aging Society ausgezeichnet worden. Der Giruno wurde von NOSE im Auftrag von Stadler Rail gestaltet und wird seit 2019 von der SBB auf der Nord-Süd-Achse durch den Gotthard-Basistunnel eingesetzt.

«Gutes Design bedeutet Problemlösung, und das Projekt Giruno taugt geradezu als Schulbeispiel für diesen alten, leider oft missachteten Grundsatz der Gestaltung», begründet die Jury ihr Votum. «Es ist schon eine beeindruckende Leistung für sich, innerhalb einer kurzen Zeitspanne eine derart mit Anforderungen aller Art überfrachtete Designaufgabe zu erfüllen, ohne dabei zentrale Zielsetzungen, wie die der Barrierefreiheit aus den Augen zu verlieren. Die Art und Weise, in der das beim Giruno gelungen ist, macht den neuen Hochgeschwindigkeitszug (…) zu einem Referenzprojekt in Sachen barrierefreies Design.»

Der Designpreis Schweiz rückt die Rolle von Design als wirtschaftliche Schlüsseldisziplin und Innovationstreiber in den Mittelpunkt und betont seine nachhaltige Wirkung auf gesellschaftlicher und sozialer Ebene. Bei der Entwicklung des Giruno wurde auf die Forderung nach Barrierefreiheit in der Tat hohes Augenmerk gelegt. So ist der Zug als erster seiner Art mit einem für zwei Bahnsteighöhen geeigneten Niederflureinstieg ausgestattet, der den Ein- und Ausstieg erheblich erleichtert. Die Verkehrsflächen im Innenraum sind so dimensioniert, dass der Speisewagen und die behindertengerechten Toiletten im Rollstuhl problemlos erreichbar sind. Rollstuhlplätze verfügen zudem über spezielle Klapptische. Die Sitzplätze sind zusätzlich in Brailleschrift nummeriert. Die barrierefreie Ausgestaltung des Zuges wurde während der Entwicklung mit Testpersonen überprüft und optimiert. Die SBB löst so ihr Motto «Unterwegs zu Hause» auch für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und Senioren ein und bietet ihnen ein echtes Mehr an Lebensqualität.

«Design ist Teamarbeit. Es ist schön, dass die Zusammenarbeit mit Stadler Rail und SBB in diesem Rahmen gewürdigt wird. Das motiviert uns alle, auf diesem Weg weiter zu gehen», freut sich Christian Harbeke, Partner und Gründer von NOSE.

Link: Design Leadership Prize: Focus Aging Society

 

Project
NOSE AG
Hardturmstrasse 171
8005 Zürich
Switzerland

Telefon: +41 44 533 19 00,

E-Mail: contact@nose.ch


Web-Development:
SchwizerSchlatter Interaction GmbH
Davidstrasse 45
9000 St.Gallen
Switzerland
www.SchwizerSchlatter.com